451964091663006
Ein weiteres Geheimnis wie Du mit der Leichtigkeit der Sexualität mehr Wohlbefinden erl(i)ebst

Ein weiteres Geheimnis wie Du mit der Leichtigkeit der Sexualität mehr Wohlbefinden erl(i)ebst

Was gibt es noch für ein Geheimnis, bei welchem Dich die Leichtigkeit der Sexualität für mehr Wohlbefinden unterstützt? 

Wie ist es mit den rhythmischen Bewegungen des Tanzens ? 

Warst Du schon einmal Salsa – Tanzen ? 

oder Bachata ? 

 

Tanzen ist ein Ausdruck von Leichtigkeit und Verspieltheit der Sexualität kombiniert zum Rhythmus der Musik. 

Gerade lateinamerikanische Tänze sind dafür besonders ausdrucksstark, sie sind sinnlich, erotisch und voller Lebensgefühl. 

Auch ich habe mich in Salsa und Bachata geübt und mit meinem Partner die Tanzschule besucht und wunderschöne Momente 

gemeinsam erlebt. 

Kennst Du es auch, wie es sich anfühlt, die ersten Schritte gemeinsam zu tanzen und sich den Bewegungen des Partners hinzu geben ? 

Die Ausstrahlung des Tanzes, Deine Kreativität wieder erwecken oder noch mehr fördern zu lassen ? 

Einfach den Rhythmus der Musik und der Stimmung zu folgen? 

Du willst dies auch kennen lernen?   Dann nutze hier mein Weihnachtsspezial für Dich und erlebe auch diese traumhaften Stunden. 

Ich wünsche Dir traumhafte Wohlfühl – Erlebnisse. 

Ich hatte sie 😉 Vielleicht berichtest Du mir ja dann etwas von Deinen 😉

 

Deine Jana

Erfahre das Geheimnis, wie  Du mit der Leichtigkeit der Sexualität mehr Wohlbefinden erlebst

Erfahre das Geheimnis, wie Du mit der Leichtigkeit der Sexualität mehr Wohlbefinden erlebst

Was hat Deine Sexualität mit Deinem Wohlbefinden zu tun ? 

Ein ausgeglichenes, besser gesagt ein ausgefülltes Sexualleben sorgt naturgemäß einfach für mehr Wohlbefinden ( Ausgeglichenheit & Zufriedenheit). 

Was bewirkt ein nicht ausgefülltes Sexualleben?

Ein nicht ausgefülltes Sexualleben weisst häufig Unausgeglichenheit / Unzufriedenheit mit unserer Person zu tun, unserem Körper, Gesundheit oder Partner hin. 

 

Bist Du Unzufrieden mit: 

  • Deinem Äusserem und / oder 
  • Deiner Figur 
  • Deiner Haut 
  • Deinem Selbstbild 

oder 

fühlst Du Dich energielos oder gesundheitlich angeschlagen?

Hast Du keine Lust auf Deinem Partner und/ oder hast gar vielleicht ständig an ihm herum zu nörgeln, bzw. er kann Dich einfach nicht zufrieden stellen? 

Dann fühlt sich mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit Dein Sexualleben & Deine Leidenschaft auch irgendwie im Keller an. 

Es ist nicht schlimm, Du bist mit diesen Gefühlen nicht allein. Auch ich und viele andere haben so etwas schon kennen gelernt. 

 

 

Wie kann das besser werden? 

Warten bis Dein Partner die Initiative ergreift und versucht Dich glücklich zu machen?  

Warten bis Du Dich gesundheitlich, oder körperlich wieder dazu in der Lage fühlst? 

Sind das wirklich für Dich funktionierende Optionen ? 

Ich sage aus Erfahrung NEIN. 

Das Ungleichgewicht ist ein Indikator zu handeln. Wozu weiter ins Drama gehen, als das zu tun was funktioniert ?

Wieso alles schwieriger machen, wenn es leicht geht?

Nun will ich wissen, kennst Du die 3 Punkte schon, die es auch leicht machen? 

Nicht? Dann hole Dir gleich das Gratis- Video und erfahre das Geheimnis.

Ich freue mich auf Deine Kommentare unter diesem Blogbeitrag.
Sonnige und leidenschaftliche Grüsse
Deine
Jana

 

Wohlbefinden & Beziehung

Wohlbefinden & Beziehung

Wie Du mit Kreativität und Leidenschaft mehr Wohlbefinden auch in Deiner Beziehung erl(i)ebst..

Wie Du selbst mit YESFOOD mehr Wohlbefinden und Leidenschaft in Deine Beziehung bringst.

1. Du fühlst Dich nicht richtig glücklich, die Leidenschaft ist Dir irgendwie in Deiner Beziehung abhanden gekommen?

2. Du hast das Gefühl Deinem Partner nicht genug Partnerin sein zu können?

3. Du bist mit Deiner Beziehung, so wie sie ist, öfter unzufrieden?

4. Du forderst viel und bist ungeduldig und kommst Dir manchmal schon undankbar vor?

5. Du hast das Gefühl nur wenige Freunde und Mitstreiter zu haben?

6. Du fühlst Dich oft abgewiesen und bekämpft?

Es treffen mehrere der hier genannten Fragen auf Dich zu, dann lies hier weiter..

Du bist nicht allein. So wie Dir, geht es vielen Menschen. Nicht immer ist Dein Empfinden und Wohlbefinden auf rein psychischer oder physischer Ebene zu finden und zu korrigieren. Es können auch emotionale Verletzungen, Blockaden, Vergiftungen, sowie ungelebte Fantasien darin verstrickt sein. 

Oftmals ernähren wir uns in seelischen oder Beziehungskonflikten mit uns wenig förderlichen Dingen. Oft zu schwer, zu süss.

Dabei unterstützt Dich eine liebevolle und achtsame Ernährung mit YESFOOD viel mehr Dein Wohlbefinden zu verbessern. Auf diese Weise korrigieren sich erst auf körperliche Ebene die Befindlichkeitsstörungen, (die durch den Stress und Ängste ausgelösten veränderten Stoffwechselprozesse), welche sich dann auch im besseren inneren Gleichgewicht für Dich bemerkbar machen. Du fühlst Dich nach einer Umstellungszeit wieder viel Energiegeladener als zuvor.

 Du solltest wissen, dass es durchaus in der Umstellungszeit auch zu heftigen Entgiftungserscheinungen (körperliche Reaktionen, oder Du fühlst Dich auch mal gereizter)kommen kann. Doch, wenn Du durch diese hindurchgehst wird sich Dein Wohlbefinden verbessern. 

Was spricht dann nach dieser Zeit dagegen, Deinen Erfolg mit Deinen Schatz mit einem „Dinner for Two“, zu feiern? Wie wäre es, wenn Du ihn mit Deinen neu erworbenen Zubereitungskenntnissen überraschst?  

YESFOOD ist frisch und rein natürlich und bunt. Das allein macht schon gute Laune. Sicher es ist kein Festtagsbraten, doch leichte  und super aromatische Kost wird auch so manchen Geniesser wieder munter machen, erst recht , wenn dieser noch kreativ kredenzt wird.  Er wird eh schon neugierig geworden sein, wenn er bemerkt, dass Du Dich schon weniger um ihn gesorgt hast, als um Dich. Zwincker.  

Männer lieben es, wenn wir Frauen uns selbst lieben.

 

Wie man Männer auf Pflanzenkost neugierig machen kann?

Ich stand selbst auch mal vor dieser Frage, nicht weil meine Beziehung gerade an fehlender Leidenschaft litt. Nein. Ich hatte gesundheitliche Probleme und stand vor der Wahl, mich weiter von diesen in meinem Wohlbefinden negativ beeinflussen zu lassen, oder diesen Zustand zu verändern. Ich suchte nach Lösungswegen und fand diese in einer Ernährungsumstellung. Ich hatte eine für Körper und Geist zu lang anstrengende Zeit hinter mir gelassen und mein Körper brauchte eine besondere Zuwendung, um zu regenerieren.

Also setzte ich meine Kreativität ein.

Männer lieben Technik und wir Frauen, wenn wir sie nicht immer selber benutzen müssen. 😉

Also fragte ich nach einem Entsafter. So konnte mir der Schatz in 1 Minute unsere Frühstückssäfte fertigen, statt dessen ich mich vorher eine halbe Stunde lang, per Hand, abmühte. 

Männer wollen es gern einfach und wollen uns Frauen gern glücklich.  So einfach kann es gehen.  

Genauso einfach geht es mit der Zubereitung von einem „Dinner for Two“ mit rein pflanzlicher Kost.  

Wie wäre es, wenn Du Deine weibliche Kreativität auch hierfür einsetzt?  

Dir fällt nur wenig dazu ein ? 

Kein Problem…

 

 

Genau dafür habe ich mein kleines Ebook mit seinen 4 erotischen Geschichten für mehr Leidenschaft in Deiner Beziehung  und kleinem Quiz geschrieben. 

Und Bücher mit den passenden Rezepten findest Du auch noch. 

Ich wünsche Dir viel Spass beim entdecken. 

Doch nun interessiert mich, hat Dich dieser Artikel angesprochen?

Ich wünsche Dir jetzt einen traumhaften Tag 💃💕

Mit leidenschaftliche Grüssen 

Deine Jana

10 Anzeichen, dass es Dir an Leidenschaft fehlt und Du DIR gerade DEIN (Beziehungs)Leben versaust

10 Anzeichen, dass es Dir an Leidenschaft fehlt und Du DIR gerade DEIN (Beziehungs)Leben versaust

10 Anzeichen, dass es Dir an Leidenschaft fehlt..

und wie Du dies ändern kannst.

oder Depression und fehlende Leidenschaft

1. Du fühlst Dich zu oft nicht verstanden – benutzt vielleicht sogar das berühmte Wort „immer“ , wie immer nicht verstanden –
Wenn Du genau hin hörst oder hinein spürst machst Du Dich damit zum Opfer. Doch wird Opfern wirklich geholfen und kann ihnen auch wirklich geholfen werden ? Bekommt nicht jeder von uns das, was er/ sie auch denkt? Kann ein Opfer wirklich Leidenschaft fühlen?

Mein Tipp: Spüre in Dich hinein und frage Dich, was DU daran ändern kannst. Wie Du dabei als die Macherin, die Regisseurin Deines Lebens / Drehbuch / Deiner Beziehung agierst und Dich dann fühlst.

2. Du fühlst Dich oft wertlos, obwohl Du Dir auf der anderen Seite bewusst bist, dass Du wertvoll bist –
Damit stehst Du nicht allein und das kann jedem recht feinfühligen und sensiblen Menschen durchaus mal gedanklich passieren. Doch wenn dies überhand nimmt, befindest Du Dich gerade auf einem Holzweg und begibst Dich geradewegs in ein Falle, die bis hin zur Blockade führen kann. Auch mir ging es so und ich kam nach Jahren wieder heraus, als ich etwas anders machte, machen musste wie bisher. Ich fühlte mich, augenscheinlich, durch das Aussen gezwungen, doch das passierte, da mein Innen mich dorthin manövrierte. Das Gute daran war, dass ich all diese Zusammenhänge dann erkannte, weil ich mich mit diesen mein Leben lang befasste und ich letzten Endes auch den Sinn erfassen konnte. Mir passierte dies zu diesem Zeitpunkt, da ich einfach irgendwann fehlendes Lob und Anerkennung mit Liebe verwechselte. Im Job fällt es uns oft leichter dies zu erkennen. Doch können auch Umfeldbedingungen über längeren Zeitraum auch unserer Partnerschaft beeinflussen. Wie ich oben schon sagte, wir sind selbst die Regisseure unseres Drehbuchs.

Mein Tipp: Wie Du schneller diese Falle verlassen kannst und so durchaus eine Abkürzung nimmst. Nimm Dir etwas Zeit nur für Dich und gönne Dir diese. Schreibe Dir auf was Dich wertvoll macht und spüre in diese Gedanken hinein. Danach frage Deinen Partner, was er an Dir wertvoll empfand, als ihr Euch kennenlerntet. Was er an Dir schätzt. Achtung! Mache dazu einen Zeitpunkt mit Deinem Partner aus, wo er für Dich und Du für ihn sich eine Zeit reserviert.

3. Du fühlst Dich lustlos
So etwas passiert, wenn wir uns im berühmten Hamsterrad gefangen fühlen und/ oder Dinge tun, die uns einfach keinen Spass machen. Auch kann dies passieren, wenn wir falschen Erwartungen aufgesessen sind.

Mein Tipp: Stelle Dir die Frage was ist es, was mich hat lustlos werden, oder diese Lustlosigkeit empfinden lassen ? Prüfe Deine Erwartungen.
Dann gehe in Aktion und ändere dies selbst, denn wer ausser Du selbst kann es wirklich ändern? Überprüfe Deine Erwartungen an Dich. Setze Dir kleine Zwischenziele und Schraube Deine Erwartungen etwas weniger hoch. Alles braucht seine Zeit. Gönne Dir Pausen, nur so kannst Du vieles besser in Dir wahr nehmen.

4. Du fühlst Dich selten mit Freude oder oft OHNE Freude eher leer
Dies ist oftmals ein Zeichen von Überarbeitung. Doch kann es sein, dass Du ja meinst, Du gehst ja garnicht arbeiten. Ich könnte auch sagen „Überdenkung“. Gedankenspiralen ist hochgradige mentale Arbeit und diese Gedankenspiralen kosten uns langfristig Lebensfreude. Genauso ständige Betriebsamkeit ohne sich Pausen zu gönnen.
Du hast nur ein Leben und macht es da Sinn nur zu ackern ?
Hier bist Du in Gedankenschleifen von alten programmierten Glaubenssätzen gefangen und lässt Dich von diesen zurück halten. Vielleicht ist Dir auch schon aufgefallen, dass Dich Geschenke und Dinge, die von aussen kommen nur kurzzeitig mit Freude versorgen und diese einfach energetisch nicht bei Dir bleibt.

Mein Tipp: Steig aus! Mache eine Pause und gönne Dir diese. Fühle in Dich hinein, was Dich mit Freude und Begeisterung erfüllt. Freude ist eine innere Entscheidung und nichts was Dir im aussen wirklich zugeführt werden kann. Es geht in unserem Leben darum etwas zu spüren. Lasse Deine Kindheit Revue passieren und entdecke, was Dich damals begeistert hat. Das ist heute noch genauso.

5. Du fühlst Dich oft irgendwo wie eine Versagerin
Hier sind es auch alte programmierte Glaubenssätze, welche sich in Dir festgesetzt haben und nun ihr Unwesen treiben. Oftmals sind es Versagensängste oder auch die ängste vor der eigenen Grösse, die uns dann blockieren und festhalten. Manchmal kommen diese Glaubenssätze auch von aussen, doch haben diese nur eine Chance Dich zu triggern, wenn Du dafür empfänglich bist und das kann mehrere Ursachen haben, wie zu wenig Zeit für Dich selbst, Unausgeglichenheit.

Mein Tipp hier: Nimm Dir Zeit für Dich und ein Blatt und schreibe Dir auf was Du alles schon erschaffen hast. Am besten mit Jahreszahl und weshalb Du Dich darüber freust und feiere Deine Erfolge. Du kannst sie jetzt auch noch nachfeiern. Überlege Dir, wie Du Dich dafür belohnst. Besinn Dich auf Dich und tue etwas dafür. Dein Partner wird mitziehen bzw. es bemerken und es entsteht auch Bewegung.
Egal welche Bewegung es ist, sie wird Eure Beziehung beleben.

6. Du gibst anderen die Schuld an Deinen Gefühlen und Deiner Lage
Höre auf den anderen die Schuld zu geben und übernimm selbst die Verantwortung für Dich. Vielleicht weisst Du ja auch das ganz tief in Dir, dass Du das allein bestimmst, doch eine Stimme in Dir gibt anderen die Schuld und die andere Stimme hat das Bewusstsein, dass es anders ist und Du glaubst gerade nicht zu wissen, welche Stimme die für Dich richtige ist. Das passiert zumeist, wenn wir uns nicht in unserer Mitte befinden und uns dünnhäutig fühlen. Doch im Grunde fordert ein Teil in uns den anderen heraus.

Mein Tipp: Zu jeder Situation hat Dein Verhalten geführt. Unser Verhalten hat immer Auswirkungen. Unser Verhalten wird durch unsere Gedanken bestimmt. Daher denke Gedanken, welche sich für Dich UND andere gut anfühlen.

7. Du bist immer mehr darauf bedacht recht zu haben
Du befindest Dich immer öfter im Wettstreit mit Deinem Partner (und vielleicht auch anderen) willst immer Recht haben und beharrst darauf. Bei solch einem Verhalten entfernen wir uns sehr häufig mehr und mehr vom anderen und isolieren uns.

Mein Tipp: Ist Dein Ego wirklich so gross, dass Du nicht anderen auch ihre Meinung gönnen kannst. Wie kannst Du richten urteilen? Kennst Du wirklich alle Beweggründe des anderen? Vielleicht kann er / sie grade garnicht anders sehen und fühlen. Vielleicht ist für ihn/sie es nicht naturgemäß an der Zeit dies zu erkennen?! Lass los und vertraue darauf, das er/sie es auch im Grunde gut meint.

8. Du denkst fast nur daran, was Dir alles passieren könnte und fühlst Dich oft depressiv – Du hast Angst vor Veränderungen und auch Angst zu versagen. Du bist nur damit beschäftigt Mittelmäßig, anstatt erfolgreich zu sein.
Wenn Du Dich genau beobachtest, fühlst Du Dich in Deinem gewohnten Umfeld „geschützt“ und gehst sicher wenig aktiv auf neue Aktivitäten zu. Vielleicht hast Du auch in der letzten Zeit zu viele für Dich negativ empfundene Erfahrungen gesammelt. Was Dich hat so werden lassen. Doch es fällt keine Veränderung vom Himmel, es sei Dein Partner wird dem auch überdrüssig und ergreift die Initiative. Doch diese muss Dir auch nicht gefallen. Wie ich schon weiter oben schrieb, wir, ein jeder von uns ist Regisseur seines Lebens.

Mein Tipp: Ergreife Du die Initiative. Gehe in Deine Grösse. Bedenke jeder erfolgreiche und anziehend wirkende Mensch ist ganz oft den Weg des Ausprobierens gegangen. Wie oft hat Watson versucht die Glühbirne zu bauen, bis er es endlich geschafft hat. Er hat es nur geschafft, weil er aber viele Jahre hinweg dran blieb ( mit Leidenschaft). Am Ende hat er sein Erfolg auch gefeiert. Genauso war es mit vielen anderen.
In der Beziehung ist es ganz genauso. Tue Du den ersten Schritt immer und immer wieder aus Liebe zu Dir und weil Du an Euch aus tiefen Herzen glaubst.

9. Du findest zu oft Ausreden und jammerst ständig, vielleicht OHNE es selbst zu merken. –
Hast Du Dir einfach einmal in den letzten Monaten bewusst selbst zugehört? Wenn Du bemerkst, dass Du Dich häufig über andere beschwerst, dann wird dies nicht, rein gar nichts verändern, eher wird es schlimmer. Wenn Du daran zurück denkst, was ich weiter oben schon beschrieben habe. Du wirst also nur noch weiter unglücklicher.
Du machst Dich so immer mehr zum Opfer.
Es kann Dich niemand anderes glücklich machen, als Du selbst. Schon ein altes Sprichwort von Mönchen besagte, dass nur wir selbst uns ärgern können. Wir geben in diesem Falle den anderen die Macht über unsere Gedanken und Gefühle.

Mein Tipp: Bedenke die Macht der Gedanken, egal ob Positive und Negative. Aus eigener Erfahrung und nicht nur aus meiner kann ich Dir sagen, unterschätze niemals die Kraft der positiven Gedanken. 🙂
Mache Dir am besten eine Liste, wo Du Dir notierst, was Du alles für Die im Leben geschaffen hast und was Du alles hast. Sprich Strom, Warmwasser, ein Dach über den Kopf etc. Erkenne so wie gut Du es hast. Auf diese Art wird es Dir wieder bewusst. Mache am besten jeden Tag Dir 3 Dinge bewusst, für die Du dankbar bist.

10. Du fühlst Dich immer nur am Kämpfen
versuchst es vielleicht sogar noch anderen immer recht zu machen.
Doch… „Everybodys darling is everybody’s Depp“ sagt ein gewisses Sprichwort nicht ohne Grund. Vielleicht bist Du genau in diese Falle getappt? Ich kenne zig Menschen, die damit beschäftigt sind, natürlich unbewusst nicht ihr eigenes Leben zu leben, sondern das Leben eines anderen. Es kann das Leben der Eltern oder des Partners oder des Expartners sein. Ja, es soll ja nicht einer etwas Falsches denken oder einen schlechten Eindruck von demjenigen bekommen. Das Schlimmer daran ist, dass Du in diesem Falle Deine eigene Identität verlierst und Deine innere Stimme, Deine Intuition immer weniger wahr nimmst. Oder sie noch wahr nimmst, doch Dich immer verwirrter fühlst. Das alles macht Dich unglücklich und raubt Dir mehr und mehr die Energie. Fragt man Dich dann, wer Du bist, antwortest Du mit dem was Du beruflich machst … und dann ?

Mein Tipp: Schreibe einfach einmal auf, welche „ Anforderungen“ im Leben für Dich wirklich wichtig sind und warum! Fühle in Dich hinein. – Denn Du hast nur dieses eine Leben. Lebe Dein Leben, allein das lässt Dich dich wirklich glücklich fühlen, d.h. nur das bringt Dir mehr wahre Leidenschaft in Deine Beziehung und auch in Dein gesamtes Leben.

Mehr Leidenschaft erl(i)eben – es ist Dein Leben

Daher lasse es nicht zu, dass Dich ängste, Fallen und Blockaden aufhalten und im Kreis drehen lassen. Doch sei gewiss, Du stehst mit solchen Gefühlen und Gedanken nicht allein. Sicher.. jedes Kreisen weisst Dich auf: „und täglich grüsst das Murmeltier“ hin und es lässt Dich nur ein Ausbruch aus diesem Kreis etwas Neues erleben, was Du bisher noch nicht erlebt hast.

Doch mit einer erfahrenen Geheimwaffe an Deiner Seite , die in ihrem Leben schon viele neue und kreative Wege gegangen ist und so herausgefunden hat was auch sie mehr Leidenschaft in ihrer Beziehung und ebenso mehr Glück und Erfolg in allen Lebensbereichen fühlt, hast Du die Chance leichter zu Deine Fallen zu erkennen und Gedankenspiralen und -Kreise zu verlassen und so auch endlich mehr Leidenschaft zu erl(i)eben.

Nutze dazu die Chance und sei bei meiner Gratis 5 Tage – Challenge für mehr Leidenschaft am 18.03.- 23.03. dabei!

Doch nun interessiert mich, hat Dich dieser Artikel angesprochen?

Ich wünsche Dir jetzt ein traumhaftes Wochenende💃💕

Deine Jana

Ein gesundes & leidenschaftliches Jahr 2018

Ein gesundes & leidenschaftliches Jahr 2018

Liebste Neujahrsgrüsse für Dich aus Landsberg für Dich 🎆🎇

Auf ein Jahr voller kleine „Frechheiten“, denn nett hilft auch nicht weiter, kleinen Ausrutschern, coolen Fehlern – zum draus lernen, aus-der-Reihe-tanzen, viele leidenschaftliche Momente – zeigen Sie uns doch was uns berùhrt, Feste-feiern,kreative Pausen, mit echten Freunden, lass Dich auch mal von anderen tragen, ohne um Stühle zu kämpfen und wenn Du Dich mal in einem Rudel einordnen musst, dann bleibe Dir treu.

Vielen Dank sage ich bei Dir in diesem Jahr und freue mich aufs nächste gar.

Und wenn es bei Dir nich ganz so gewünscht rund läuft, vielleicht bist Du ja bei meiner Neuen Gratis-Challenge vom 18. – 22. Januar mit dem Thema : „In 5 Tagen zu mehr Leidenschaft in Deiner Beziehung „ dabei.

Doch nun interessiert mich, wie verbringst Du Dein Fest?

Ich wünsche Dir einen guten und leidenschaftlichen Rutsch ins Neue Jahr

Deine Jana

Ein gesundes & leidenschaftliches Jahr 2018

Ein frohes Weihnachtsfest 2017

Ich sende Dir herzliche und leidenschaftliche Weihnachtsgrüsse aus der sonnigen Schweiz. Hier verbringe ich dieses Jahr das Weihnachtsfest im engsten Kreis meiner Familie. Dieses Jahr habe ich meinen Sohn und unseren Seniorkater bei mir. Wir nutzen die Zeit um wieder einige schöne und leidenschaftlich gern besuchte Lieblingsplätze von uns hier mal wieder zu 3. zu geniessen und auch Neues zu entdecken.

Am 24. gibt’s bei uns die traditionellen Berliner Heiligabendzeremonien, wie das Baumschmücken, welches ich wieder mit Leidenschaftlichkeit Würze übers Mittagessen mit einem leckeren Suppenhühnchen (ja Liebe geht eben durch den Magen) bis zum abendlichen Kartoffelsalat mit Würstchen ( den Salat gibts allerdings eher nach Bayrischer Art). ;]

Die schöne Bescherung gibts mit einem großen Kind nun eher ohne große Geschenke.
Wir schenken uns lieber die wertvolle Zeit für und miteinander da zu sein.

Zeremonien sind irgendwie immer etwas schönes Vertrautes. Doch macht es auch Spass das auch mit Neuem zu kombinieren. Je nach Art des Feierns angepasst, ich liebe es das Fest immer chick zurechtgemacht und mit einem chicken Outfit zu zelebrieren. Für mich ist das zum einen Wertschätzung der Tadition und auch für meinen Schatz und auch Gästen, dies ebenso zu erweisen.

Das Weihnachstfest ist eine Zeit, um sich gegenseitig Wertschätzung, Liebe und Dankebarkeit zu schenken.

Daher möchte ich mich mir bei Dir als Leser(in), Mitstreiter(in) und / oder Fan für Dein Interesse bedanken.

Ich wünsche Dir, das Du Dein Fest auch im Kreise Deiner Familie und Liebsten verbringen und genießen kannst.

Vielleicht genießt Du auch die Ruhe, um im nächsten Jahr wieder voll und leidenschaftlich durchzustarten.

Und wenn es bei Dir nich ganz so gewünscht rund läuft, vielleicht bist Du ja bei meiner Neuen Gratis-Challenge vom 18. – 22. Januar mit dem Thema : „In 5 Tagen zu mehr Leidenschaft in Deiner Beziehung „ dabei.

Doch nun interessiert mich, wie verbringst Du Dein Fest?

Ich wünsche Dir jetzt ein traumhaft leidenschaftliches Weihnachtsfest 🎄🎅🏼🎁💃🌟

Deine Jana

Wie Du Deinen Partner im Handumdrehen verführst & so wieder mehr Leidenschaft entfachst

Wie Du Deinen Partner im Handumdrehen verführst & so wieder mehr Leidenschaft entfachst

Kennst Du das ?

Du hast das Gefühl:

– Deine Beziehung ist im Alltag gefangen
– Du und Dein Partner, Ihr seid beruflich und hobbymässig sehr eingespannt
– In Deinem (Eurem) Sexleben ist die Luft raus und ist gefühlt schon ewig her
– Du weißt nicht, wie Du es ihm sagen sollst, wonach Du Dich sehnst
– Dir fehlt die Leidenschaft in Deiner Beziehung

Wenn Du nur eines dieser 4 Gefühle spürst, dann lies hier weiter…

Keine Sorge, damit stehst Du nicht allein. In einem überwiegenden Teil der Beziehungen fühlt sich mindestens ein Partner ebenso. Mir und manch einer meiner Klienten erging es auch schon sehr ähnlich.

Heute, nach vielen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Charakteren in meinen Beziehungen und auch mit meinen Klienten & deren Beziehungen, habe ich gelernt, auf welche 4 Punkte es ankommt, dass man mehr Leidenschaft erl(i)ebt.

Du wünschst Dir z.B., dass er Dich wieder richtig begehrt und Dich sexuell verwöhnt, er Dich verführt.

Mir ist Eines im Laufe der Jahre klar geworden, wenn ich solche Bedürfnisse habe, dann will ich sie auch erleben.
Doch stellt sich hier die Frage, wie sage ich es ihm ?

Sicher, Du kann es einfach ansprechen, doch hört er Dir dann auch zu?
Oder findest Du die richtigen Worte?
Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?
Wie reagiert er? Sind nur einige Fragen, die Du Dir hier vielleicht stellst.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Du kannst es ihm nett und liebevoll ins Ohr flüstern und warten.. oder..
tust es ähnlich wie ich. Da ich eher der sehr einfühlsame Typ Frau und den liebevollen Umgang schätze, liebe ich es eher sinnlich, leidenschaftlich und verspielt.

Ich liebe verführerische Outfits und liebe es zu verführen und hole mir so was ich gern will.
Ich kenne keinen Mann, der seine Frau liebt, den dieses Bild (siehe oben) kalt lässt. Der eine Frau, die sich wohl in ihrer Haut fühlt und sich, für sich und ihn sinnlich & sexy herausgeputzt hat, einfach stehen lässt.

Wenn er Dich fragend oder ungläubig anschaut, antworte ihm einfach mit einer liebevoll schmunzelnden Frage: „zu heiss?“

Wenn er Dich dann umarmt oder in einem Dialog, etwa dieser Art, entgegnet: “Pass auf, dass ich Dich nicht gleich nehme..“ Dann schmunzelst Du frech zurück, wendest Dich ihm zu und küsst ihn.
Du hast die 1.Runde gewonnen und Dein erstes Etappenziel erreicht.
Jetzt kannst Du beruhigt zu Deinem zweiten Etappenziel übergehen. (Je nach dem welches dies ist)

Fazit: Du hast Wünsche / Fantasien, welche Du mit Deinem Partner erleben willst, dann übernimm Du
die Regie.

Woher soll er auch davon wissen? Keiner kann Deine Fantasien und Wünsche kennen, außer Du.

Gehe das Risiko des „NEUEN“ Ungewohnten ein, denn das Gewohnte erfüllt Dich nicht mehr.

„Krise ist Chance“

Ich hatte nur einmal eine Begegnung, wo dies eben gesagte schief ging. Richtiger gesagt, anders lief, als erst von mir erwartet. Im Nachgang betrachtet, war alles gut und richtig so und ich kann immer wieder darüber lachen. Denn es zeigte, zum Glück beizeiten, das dies keine Beziehung war. Das wir einfach zu unterschiedliche Sichtweisen hatten.

Hier die Geschichte,für Dich zum besseren Verständnis, in Kurzversion:

Eine kurze Liason.. ich half ihn eines Tage beim Umbau seiner Küche und putzte noch die Schränke. Da es warm war und ich es liebe meinen Partner spärlich und reizvoll bekleidet zu verführen, putze ich in diesem Outfit. Doch plötzlich stand er mit einer alten Trainingshose in der Tür und meinte:“ Ziehe Dir das an, die Nachbarn können zum Fenster reinsehen.“
Ich schaute nur verdutzt und fing an zu grinsen, doch ich dachte mir, was stören mich die Nachbarn, die sehen etwas sexy Aussehendes. Er mag es anscheinen nicht sexy. Schau an.
Ein weiteres Mal, wir waren bei der schönsten Sache der Welt, da entdeckte ich seine Handschellen und äußerte meine Freude, was bei ihm angstvolle weit aufgerissene Augen verursachte.
Spätestens da war mir klar hier gibt’s kaum ein weiter. Es stellte sich heraus, ich sollte eher seine Lady sein, zu der er immer aufschaut, die seine Werte teilt. Doch die Meinen waren / sind andere. Es heißt Be – Ziehung. Oder, wie siehst Du das?

Nach alle dem,findest Du jetzt hier die 4 Punkte für eine gelingende Verführung für mehr Leidenschaft in Deiner Beziehung:

1. Werde Dir klar, was Du (erleben) willst !

2. Sei bereit für Dich die Verantwortung zu tragen !

3. Führe Du die Regie !

4. Setze es mit Spass & Freude um !

Bedenke: „Freude ist das Einzigste, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“

.. und ansteckend ist Freude auch 😉 noch

… und jetzt will ich wissen, wie hast Du das bisher gemacht, um wieder mehr Leidenschaft in Deine Beziehung zu erleben?

Ich freue mich auf Deine Kommentare unter diesem Blogbeitrag.

Weihnachtliche und liebevolle Grüsse

Deine

Jana

Wie Du mit diesen 8 Tipps Deine Kreativität ganz leicht neu entfachst

Wie Du mit diesen 8 Tipps Deine Kreativität ganz leicht neu entfachst

Kennst Du das ?

Du hast das Gefühl:

– Du trittst auf der Stelle suchst neue Ideen
– Du drehst Dich im Business im Kreis
– Du suchst nach Lösungen

Wenn Du nur eines dieser 3 Symptome spürst, dann lies hier weiter…

dann heiße ich Dir herzlichst willkommen, denn Du hast Dich auf dem Weg gemacht Lösungen zu finden.

Ich selbst kenne dieses Gefühl sehr gut. Ob es beim designen meiner Kleider war, Ideen für Blogs, Ideen für Seitendesigns, oder die Frage im Privatleben, wohin gehen wir heute Abend? Und sich daraufhin sich nur grosse Entscheidungslosigkeit ausbreitete. All das sollte uns warnen und wachsam machen.
Es deutet auf Blockaden und Überlastungen hin.

Ursachenforschung

Frage Dich:

– Was kann Dich Kreativität erleben lassen bzw. Was muss passieren, dass Du Dich wieder kreativ fühlst?
– Was macht Dir Freude?
– Wie kamst Du in dieses Gefühl Dich im Kreis zu drehen?
– Wie kamst Du zu Deinem Gefühl, auf der Stelle zu treten?

Ich selbst habe mir dann selbst auch diese Fragen gestellt. Da ich schon einmal im Leben einen Burnout und meine Blockaden hatte. Auch wenn ich als Mentaltrainer ausgebildet bin, schützt mich das nur bedingt und doch lässt es mich wachsam sein. Doch das Leben hält bekanntlich immer neue Herausforderungen für uns bereit. So auch für mich.
Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, da fragte mich mein heutiger Schatz, was ist aber, wenn Du emotional bei alles sehr eingebunden bist in einem Coachingprojekt (kann auch ein Fertigungsprozess sein mit Abgabetermin) Damals dachte ich noch, och das packe ich schon. Doch heute weiß ich, dass das eine wirklich große Herausforderung, vor allem für einen Hochsensiblen ist. Gerade wir Hochsensiblen müssen sehr darauf achten uns abzugrenzen. Tuen wir es nicht, leidet unsere Kreativität und/ oder so manches mehr darunter und wir fallen danach in ein Loch. Bist Du aber erst einmal im Tief drin, dann braucht es spezielle Hilfen, um leichter wieder in Deinen Lauf zu kommen. Was mir dann sehr oft geholfen hat? Das siehst Du hier :

Kickstart – Tipps

> Nimm Dir eine Auszeit

> setze Dich körperlich in Bewegung ( Wanderung, Reisen, entdecke aktiv für Dich etwas Neues, Konzert etc.)

> besuche aktiv Seminare

> nutze einfach Gelegenheiten, die Dir das Leben gerade zuspielt, auch wenn es eine Seite in Dir gerade etwas Gegensätzliches sagt

Das wichtigste ist, das Du einfach einen Schritt aus Deinem bisherigen Prozess heraus machst.
Nur so kannst Du wieder inspirierende = positiv voranbringende Energie schöpfen und Dein Ziel glücklich zu erreichen.

… und jetzt will ich wissen, wie hast Du das bisher gemacht, um wieder in Deine Kreativität zu kommen ? Oder was hast Du bisher unternommen?

Ich freue mich auf Deine Kommentare unter diesem Blogbeitrag.

Sonnige und erfolgreiche Grüsse

Deine

Jana

Muttertagsglückwünsche

Muttertagsglückwünsche

Ich wünsche allen Müttern einen traumhaften Muttertag.

Anbei ein kleiner Gruß zum genießen und Energie schöpfen. 💐💕

Frauen schöpfen eben anders Energie als Männer.

Mehr dazu gibt’s demnächst…

Du willst mehr erfahren Florida 352 find phone , dann trage Dich in meine Secrets ein.

Liebe Grüsse Deine Jana

Wie Du garantiert keine Kunden gewinnst

Wie Du garantiert keine Kunden gewinnst

Die geheime Macht von Blockaden und wie Du diese wieder korrigierst

Kennst Du diese Gedanken ? :

⛔️ Ich kann das nicht, naja okay ich schaffe das… – vielleicht.
⛔️ Ob das klappt?
⛔️ Ob ich es jetzt schaffe den … das zu verkaufen?
⛔️ ich werde es versuchen
⛔️ Na der … ist immer so skeptisch.

Ja, es sind Zweifel. Mal Hand aufs Herz, hast Du je schon einmal mit Zweifeln wirklich etwas erreicht?
 Besser gesagt, hast Du mit Zweifeln schon einmal etwas umgesetzt?

Hast Du je etwas von dem was Du Dir gewünscht hast umgesetzt, wenn Du nicht 100% davon überzeugt bist?

Ich laß diese Woche einen Beitrag in einer meiner Gruppen und in diesem schrieb jemand , dass Sie zu den nichtpoduzierenden Menschen (Künstler) gehört. Sie fragte, wo sie denn ihr Angebot für ihre Kunst unterbreiten könnte, da ja alle „X“ nur Angst haben ihre Locations wirklich voll zu bekommen und sie schon für diese vordenken müsse (sprich diesen Sachverhalt in Betracht ziehen).
Im Grunde ist es menschlich und mir ging es auch schon so. Doch hier spürte ich sofort, hey das kann nur schwer funktionieren.

Wie komme ich darauf ?

Ist es Dir auch schon einmal passiert, dass Du so wie vorher genannt, gedacht oder gezweifelt hast?
Ist es Dir auch schon mal so gegangen, dass Du Dich bemüht hast, positiv zu denken und es ging schief?
Ist es Dir auch schon einmal so ergangen, dass Du, gefühlt, alles für dafür getan hast, um nicht pleite zu gehen und doch warst Du, nach einer gewissen Zeit,finanziell ziemlich am Ende?

Nun das Geheimnis ist, die Macht Deiner Gedanken.

Zweifel sind Gedanken behaftet mit Blockierungen.

Wenn Du schon nicht selbst daran wirklich glaubst, wie soll dies dann ein anderer?

Nur wirklich eindeutig zielgerichtete Gedanken können auch wirken.

Weiterhin ist auch die Frage interessant, in welche Richtung unsere Gedanken wirken?

Was fokussierst Du wirklich mit Deinen Gedanken?

Ich weiß wovon ich rede, ich kenne mittler Weile die verschiedensten Seiten des Lebens, mit ihren Höhen und Tiefen, da ich sie selbst durchschritten habe.

Ich habe locker gut 10 Jahre regelrecht auf der Überholspur gelebt, da ich mit Anfang 30 auf meine innere Stimme gehört habe und so ziemlich alles das getan habe, was ich erleben wollte. Sicher, es gab auch Dinge, da hätte zumindest mein Ego gern darauf verzichtet diese zu erleben, doch das alles hat mich geformt. Die meiste Zeit empfand ich als sonnig, rückblickend kann ich sagen bzw. schreiben, bin ich gerade an den sich heftig anfühlensten Rückschlägen so sehr gewachsen, dass sie mich fit machten, mich neuen Herausforderung leichter zu stellen.
Als mich das Leben mit meinen Seelenpartner konfrontierte, fühlte ich mich das erste Mal zu Hause und wie im 7 Himmel. Doch die nächsten wichtigen Lektionen für mich sollte ich auch in dieser Zeit noch lernen, um dann (m)einen nächsten großen Schritt zu gehen. Einen Schritt der mich so meiner Berufung und meinem Ziel näher brachte. Doch diesen Sachverhalt sah ich erst einmal nach einer weiteren gemeinsamen Erfahrung mit meinem Seelenpartner ziemlich anders.

Heute ist mir mit meinen ErKENNTNISSEN klar, dass es so passieren musste.

Wie es mir erging und was auch Du davon mitnehmen kannst

Geh vom Gas !

Das Leben konfrontierte mich dann mit einer Extrawarteschleife in Form eines Unfalls, den ich glücklicherweise äußerlich unversehrt überlebte.

Als ich erwachte, wusste ich nur eines, es hat (s)einen tieferen Sinn, das dies alles so passierte und harrte meine innerlichen einseitigen schmerzhaften Symptome erst einmal aus.
Nur störte es mich sehr, dass ich nicht mehr so leistungsfähig, beschwerdefrei(hatte Dauerschmerzen und Tinnitus) und somit lebensfroh wie vorher war. Ich versuchte auf meine innere Stimme zu hören, doch war dieses gerade die große Herausforderung für mich als Hochsensible sehr einfühlsame Person.

Ich befand mich gerade noch in einem Lebensprozess, des beruflichen Neustarts. Hatte mich entschieden, die Gelegenheit zu nutzen, in einem neuen Land zu leben und so endlich den Traum vom OnlinesBusiness der beruflich örtlichen Unabhängigkeit wirklich zu verwirklichen. Somit kann ich auf Reisen, oder eben auch von zu Hause aus für Menschen mit meiner Gabe des Zuhörens, der schnellen Auffassungsgabe für unabhängige und versierte Lösungen da sein.
Natürlich wollte auch die Zuhörerin für meinen Partner sein und ihm in seiner gerade beruflichen herausfordernden Situation zur Seite stehen, da er da, in gewisser Form Neuland für sich betrat. Das alles war Zuviel für mein sehr empfindsames Gemüt und ich fühlte mich oft verwirrt und sehr schnell erschöpft. Alles in meinem Leben ging (für mein Gefühl)nur sehr langsam voran.

Grenze Dich ab und stehe zu Deinen Gefühlen und Wahrnehmungen !

Ich sollte lernen mich abzugrenzen. Das wurde mir wieder sehr deutlich nach einem Seminar klar, welches ich besuchte, um eine Technik zu erlernen, wie ich Blockaden korrigiere und mich so meine innere Stimme wieder deutlicher wahr nehmen lässt.

Komme ins Tun

Als mir meine Stimme immer wieder den Hinweis gab mich trotz der inneren Schmerzen meinen früheren Sport wieder zu machen, haben meine inneren Beschwerden das erste Mal merklich etwas an Intensität verloren.

Lasse Deine Gefühle zu und lasse sie los

Dennoch sollte ich einen Monate später durch zwei Todesangsterfahrungen (heftigsten Herzrhythmus störungen mit Luftnot und Schwindelgefühlen, ich wusste, das es Stressreaktionen waren, und versuchte mental mich mit Atemübungen meditativ zu beruhigen, was nur schwer wirkte, wobei ich bei der Zweiten (hier war es noch heftiger und ich ergab mich diesem Prozess und er verschwand) bewussteren Prozess durchlebte, noch etwas hinzu lernen. Ich lernte mich einer 3. provozierten Todesangsterfahrung im Rahmen eines Seminar, bei Dir wir Holzbogenpfeilspitzen mit der Metallspitze uns unterhalb des Kehlkopfes platzierten und mittels spezieller Mentaltechnik gegen einen Partner langsam zum zerbersten brachten(wo mir allerdings im Vorfeld ziemlich genau bewusst war, dass mir nichts tödliches passiert) bewusst zu stellen( siehe das Foto oben mit den zerbrochenen Pfeilen) doch auch hier wollte mir erst einmal eine Blockade einen Streich spielen. Hiernach wurde mir bewusst, das der Schock bei meinem Unfall & die Herzrhythmusstörung mit meiner Todesangst im Zusammenhang standen. Seit dieser Erfahrung, sind meine inneren Schmerzen und Symptome noch wesentlich stärker zurück gegangen und ich hatte keinerlei Herzrhythmusstörungen mehr.
Ja, es war die Erfahrung das der DENKER in mir mit Ohnmacht, sogar mit echt lebensbedrohlichen Symptomen drohte und mein tiefstes ICH mich weiterleben lässt. Da ich aus tiefsten Herzen das Leben liebe.
Die 3. Erfahrung zeigte mir deutlich, dass es durchaus sehr okay sein kann, seine Wut zu zulassen und zu akzeptieren. Wir können dadurch unseren wahren Willen erst richtig bewusst werden und dann die für uns sinnvollere Entscheidung treffen.

Also noch einmal in Kurzform :
Nimm Dein Gefühl der Wut an und erkenne das darunter versteckte Gefühl der Angst, prüfe die Sinnhaftigkeit der Angst. Dann triff Deine Entscheidung zu dem was Du wirklich willst und setze sie mit vollem Herzen mit jeder Faser Deines Körpers um.

Lerne zu Verzeihen

Allerdings können wir recht oft auch liebe Personen, u.a. auch uns selbst, dabei mit unserer Wut erschrecken oder verletzen, daher ist es wichtig dann zu verzeihen.
Echte Gefühle zu zulassen ist eine ganz wichtige Erfahrung für uns, denn wenn wir sie nicht zulassen und verleugnen, dann stellen wir uns damit selbst eine Falle und erzeugen so einen Nährboden für Blockaden.

Ich erlebte wie ich sehr heftige Blockaden lösen kann und so endlich mit Gelassenheit, wahrer Freude wieder alles glücklich umsetzen kann.

Benötigst Du einen Zuhörer, jemand der ein offenes Ohr für Dich hat und Dich unterstützt Deine Gefühle und Wahrnehmungen zu sortieren und Dir Hilfsmittel an die Hand gibt Blockaden zu überwinden und Dir endlich das bewusst werden lässt, was Dich wirklich glücklich Deine Träume erleben lässt. Dann melde Dich bei mir, ich bin gern für Dich da.

Deine Jana

Wie hat Dir dieser Blog gefallen?
Dann schreib mir hier Dein Feedback.

Wie ist das mit den Träumen?

Wie ist das mit den Träumen?

Was sind denn Deine Träume ?

So hallte es mir letztens im Internet von einer Mitstreiterin, in einer Diskussion, entgegen. Damals antwortete ich mit einer Gegenfrage, da anderes mir wenig sinnreich erschien.
Weshalb schreibe Träume verwirklich bzw. Träume erleben?

Weil ich weiß, dass wir Menschen irgendwo alle Träume haben. Bei manch einem sind sie gar ganz tief vergraben. Ich habe viele solcher Menschen erlebt. Ich fand es traurig, sicher ich sollte das nicht werten, doch haben Menschen ohne Träume noch wirklich Lebensmut geschweige Lebensenergie? Aus Erfahrung mit Klienten, weiß ich wie gering diese Lebensenergie sein können und was die Folgen sind. Der Körper baut einfach nur noch ab.

Ich hatte und habe immer Träume und dazu stand und stehe ich, das ist mein Motor.
Mein Traum war es, seit ich das Buch über ASPASIA gelesen habe, Frauen zu stärken, Ihnen bewusst zu machen, wie einzigartig toll sie sind, was sie für viele tolle Gaben haben und sich diese einfach bewusster zu werden und die tollsten weiter zu fördern und schon können Sie mit der Ihnen von Natur aus gegebenen Raffinesse alles erreichen. So war es auch für mich ein Traum ganz viel in der Welt herumzureisen, die schönsten Flecken zu erleben. Das am liebsten mit jemanden, mit den ich das Erlebte teilen kann. Es war auch mein Traum einen tollen Sohn gross zu ziehen, haha er ist groß, soviel an ihm gezogen habe ich, allerdings doch nicht. 😂 Er ist toll geraten und lebt nun schon lange sein eigenes Leben. Früher sind wir, so oft es möglich war, gemeinsam gereist.

Träume und passende Zeitpunkte

Gibt’s so etwas überhaupt ?
Nicht immer war für alles, was ich vor hatte, der wirklich passende Zeitpunkt. Wann ist der schon ? Doch es war schon immer meine Lebensphilosophie, wenn nicht jetzt wann, dann? So kam es, dass ich es auch immer schaffte meine Träume wahr werden zu lassen.
Es war mir dabei egal, ob privat oder beruflich. Da, wenn ich einfach selbstständig bin, das eh alles sich miteinander beeinflusst und eins ist.
Eins, ja das bin dann ich mit allem, was dazu gehört. Auch eine Beziehung gehört für mich dazu.

Wie kommt es, dass ich Beziehungen für so wichtig halte und sie mit zu den Träumen zähle?

Vielleicht, weil ich das selber oft vermisst hatte, mich wirklich von so manchen, verstanden zu fühlen? 😉 Lebst Du lieber ohne Beziehungen?

Ich wünschte mir viele Jahre einen Mann, wo ich mich so angenommen fühlen kann, wie ich bin, mit allen Ecken und Kanten. Dieser begegnete mir auch und das ebenso in einem Moment, wo es für uns beide wenig optimal damals erschien. Heute frage ich, vielleicht wars ja gerade so optimal für uns? Ich habe gelernt, dass alles seinen tieferen Sinn hat, nur eben verstehen wir ihn nicht immer gleich, weil wir einfach ZUVIEL Denken und uns oft irgendwelche Errinnerungen, die wir versuchen zu verdrängen, in uns hoch steigen und dann plötzlich ihr Unwesen treiben. Manchmal wollen wir das so, doch garnicht. Uns war das erst anders im Sinn.
Das Gute ist, bei allem was auch schief lief, wir machen nun einmal alle Fehler, war immer etwas super geniales dabei. Du kennst das sicher ebenso?
Fehlerfrei wäre doch auch langweilig, oder ?
Und genau darum geht es, sind es nicht oft Dinge die in uns hochsteigen und uns von dem abhalten was wir eigentlich wollen ?
Ich kannte es, ebenso. Bei allen Traumverwirklichungen, habe ich es früher immer wieder geschafft, dass diese irgendwann auch ein Ende hatten. Doch hatte ich mit meinem jetztigen Partner, den Menschen gefunden, durch den mir das, was mir wirklich wichtig im Leben ist bewusst wurde. Doch auch in dieser Beziehung arbeitete etwas in mir dagegen, was mir durch meinen Unfall und sein traumhaftes Verhalten danach so richtig bewusst wurde. Trotz aller Mentaltechniken, die ich mir im Laufe meines Lebens angeeignet habe, es blieb immer unterschwellig vorhanden.
Jetzt nach dem Seminar mit dem CoachingTurbo ist das, was da war, vollständig verschwunden.
Da Beziehungen in unserem Leben für uns so wichtig sind und erst recht auch von Mann und Frau, liegen sie mir so sehr am Herzen.
Hast Du schon einmal versucht, ohne Beziehungen zu leben ?
Es wurde von der Hirnforschung herausgefunden, dass ein Mensch ohne Beziehungen, nicht das ist was er/ sie ist. Wir lernen ja schließlich schon von den Eltern, die erste Beziehung.

Was bringen uns Beziehungen ? Was lässt Sie uns manchmal als belastend erscheinen / empfinden ?

Sind es nicht unsere Gedanken Reverse Phone Lookup , die das verursachen ?
Wie Du Deine Gedanken so klar lenken kannst und auch wirklich das erreichst, was Du ganz tief in Dir wirklich erreichst, ohne das Dir „alte Errinerungen ins Handwerk greifen, das erfährst Du in meinem Webinar zum CoachingTurbo am 20.4.

Du willst von ASPASIA-LifeStyle Blogs aktuell gehalten werden, dann trage Dich hier für die Secrets ein.

Pin It on Pinterest

451964091663006